Flao-Käsekuchen-Rezept-backen-Cheesecake-gesund-Gesundheit

Flaooooooo. Dieser Gesundbrunnen in Kuchenform stammt von meiner Lieblings-Baleareninsel Ibiza und ist hierzulande eher unbekannt.

Flao-Käsekuchen-Rezept-backen-Cheesecake-gesund-Gesundheit

Der sogenannte Flao ist im Grunde ein flacher Käsekuchen (aber nicht vergleichbar mit dem deutschen!) mit viel sogenannter „Hierba Ibicenca“, einer besonderen Minzart, die wir auch durch die hierzulande erhältliche Minze ersetzen können. Ihre Blätter aus der Familie der Lippenblütengewächse sind für ihre therapeutische Wirkung im Doppelpack bekannt: Minze belebt und entspannt gleichermaßen. Bereits bei den alten Griechen und Römern war sie extrem beliebt, aber erst ein paar Jahrhunderte später entdeckten Mediziner ihre positive Wirkung auf Magen, Darm und unseren Atem. Und: Ganz nebenbei ist der Mix der Zutaten in Kombination mit einem Kaffee oder Weißwein ein Geschmackserlebnis, das in Sachen gesunder Lebensmittel seinesgleichen sucht. I love it! Die Ibicencos essen den Flao ganzjährig. Dazu ein Café con Leche und ein Gläschen Blanc Pescador („Alter Fischer“) –ein spanischer, leichter, prickelnder Weißwein, der hervorragend dazu passt.

Einfach mal ausprobieren – und gerne ein Foto davon an charlottekarlinder.com schicken.

Rezept: Flao

Für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 1 Esslöffel Butter
  • 3 Eier
  • 200 g Zucker
  • 2 Esslöffel Pernod oder Anisette (Gewürzlikör mit Anis-Aroma)

Für die Füllung:

  • 500 g frischer Ziegenkäse oder Quark
  • 4 Eier
  • 375 g feiner Zucker
  • Blätter grüner Minze

Zubereitung:

Mehl in die Schüssel geben und mit Butter, Eiern, Zucker und dem Schnaps verkneten. Bei Bedarf etwas Milch zum Binden verwenden und die Masse zu einer Kugel formen und 15 Minuten in den Kühlschrank geben.

Füllung: Eier mit dem Zucker verrühren und den Ziegenkäse bzw. Quark plus Minzblätter in kleinen Stückchen unterrühren. Teig ausrollen, in eine mit Butter bestrichene Kuchenform geben, die Füllung reinfüllen und glatt streichen. 35 Minuten bei 180° C backen, danach kalt stellen. Schmeckt am besten gekühlt. Vor dem Verzehr den Kuchen mit Zucker bestreuen. Hält sich auch einige Tage im Kühlschrank, wahlweise können wir ihn in Stücken einfrieren.

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.