Schlankwasser_Wasser_Abnehmen_Diaet_abspecken_getraenk_Geheimtipp_Rezept_Trick_Ingwer_Zitrone_Wasser

Ein Arzt, mit dem ich mich auf einem Kongress über alternative Heilmethoden unterhielt, sagte: Skepsis ist immer geboten bei allem, was zu schön klingt, um wahr zu sein.

Theoretisch hat er recht – aber manche Dinge sind einfach nur schön und dabei trotzdem nachweislich wahr. So verhält es sich auch mit meinem Schlankwasser.

Das Rezept einschließlich Zubereitung habe ich vor einiger Zeit online als Video auf der Plattform unserer TV-Sendung bereitgestellt. Innerhalb von ein paar Tagen hatte es über 100.000 Klicks, und über 70 Zuschauerinnen schrieben mir im Nachhinein dankbar, dass sie mit diesem Wasser im Schnitt fünf Kilo abgenommen hatten. Diabetes-Patienten erreichten dadurch bessere Zuckerwerte.

Natürlich muss man das immer relativ sehen. Ein befreundeter Trainer, den ich nach meinen beiden Schwangerschaften beauftragt hatte, mir die angefutterten „Ich-muss-schließlich-für-zwei-essen“-Kilos für die nächste Moderation im TV wieder bootcampmäßig abzutrainieren, überreichte mir (zusätzlich zur täglichen Schinderei im Fitnessstudio) einen Speiseplan. Auf dem stand: 

Montag: Frühstück: Schwarzer Kaffee Mittagessen: Ein Ei und eine halbe Orange Abendessen: Drei Esslöffel Magerquark mit Kräutern

Dienstag: Frühstück: Schwarzer Kaffee Mittagessen: Ein Ei und eine halbe Orange Abendessen: Drei Esslöffel Magerquark mit Kräutern

Und so ging es bis Sonntag weiter. Ich habe ihn sofort gefeuert! Ich meine, dass ich abnehme, wenn ich quasi nichts esse, ist mir auch klar. Für diese Erkenntnis brauche ich keinen Personal-Fitness-Trainer für 120 Euro pro Stunde!

Das Besondere am Schlankwasser ist aber: Wir müssen uns nicht kasteien, sondern essen quasi wie immer und nehmen dabei ab, zwei bis drei Kilo an drei sogenannten Entlastungstagen. Der Clou dahinter: Die Wirkungskombination aus Gurke, Minze, Zitrone, Ingwer und Wasser kurbelt in der Menge effektiv den Stoffwechsel an, sodass die Fettverbrennung auf Hochtouren läuft. Ingwer stimuliert den Stoffwechsel, sodass Abfallprodukte schneller abtransportiert werden, und begünstigt die Fettverdauung im Darm. Der hohe Vitamin-C-Gehalt der Zitrone in Kombination mit Minze und Gurke sorgt für die Produktion des Hormons Noradrenalin – das A und O für die Fettverbrennung. Und last but not least verhindert der Aroma-Mix aller Zutaten kontraproduktive Heißhunger-Attacken. Getrunken wird das Wunderwasser vor jeder Mahlzeit – das sättigt, sodass wir an diesen Tagen sogar die Größe der Portionen auf zwei Drittel halbieren können. Tipp für noch größeren Erfolg: Die Mahlzeiten mit viel Gemüse gestalten!

Schlankwasser_Wasser_Abnehmen_Diaet_abspecken_getraenk_Geheimtipp_Rezept_Trick_Ingwer_Zitrone_Wasser

Rezept

Zutaten für eine Tagesration: 2 Liter Wasser, ein Stück frischer geriebener Ingwer (etwa zwei bis drei Zentimeter), eine mittelgroße, geschälte Gurke in dünnen Scheiben, zwölf Blätter Minze und eine mittelgroße unbehandelte Zitrone in dünnen Scheiben. Die Zutaten werden in einen Krug gegeben. Den Mix über Nacht oder zumindest für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen, damit sich die Aromen vermischen und entfalten können. 

1 Antwort
  1. Avatar
    Tamara sagte:

    Liebe Charlotte,ich hatte das ebenso im TV gesehen und direkt nachgemacht. Leider muss ich irgendwas falsch gemacht haben- bei mir hat sich nix geändert :/ nun ist es so das ich grundsätzlich fast 3 Liter tgl trinke. Aber ich habe vor jeder Mahlzeut 2 Gläser von dem Zitronen-Ingwer-Minzwasser getrunken. Und nix. Danke aber für alle anderen Tips und Tricks 🙂 ich folge dir sehe gern und lerne gern dazu. Alles Liebe,Tamara

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.