Muskelkrämpfe treten meist unerwartet auf und sind sehr schmerzhaft. Viele greifen bei der Behandlung zu Magnesium, doch wussten Sie, dass auch Kernseife Abhilfe schaffen kann?

Muskelkrämpfe adé!

Muskelkrämpfe treten häufig nachts auf und reißen uns aus dem Schlaf. Der Grund ist möglicherweise eine Störung des Natriumhaushalts. Wenn Sie ab und zu darunter leiden, probieren Sie mal Folgendes aus: Wickeln Sie ein Stück Kernseife (ja, so was gibt es noch, und zwar in jedem Drogeriemarkt) in ein dünnes Tuch aus Baumwolle und lege es unter oder neben die Waden. Dies ist einer der wenigen Tipps, die nicht wissenschaftlich bewiesen sind – aber einfach wahnsinnig effektiv. Die Vermutung ist, dass der hohe Natriumgehalt der Seife (die relativ viel Salz enthält) die Krämpfe verhindert. Klingt nach Hokuspokus, aber funktioniert! Und das ist manchmal ein wichtigeres Beweismittel als eine wissenschaftliche Studie, finde ich.

Interessant? Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!
1 Antwort
  1. Avatar
    Agnes sagte:

    Hallo Charlotte, meine Oma benutzt schon seit 30 Jahren die Kernseife,bei ihr nützet es auch, sie ist 87 Jahre alt, und bis auf den Gehstock noch topfit👍💕👍

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.