Zitrone = Energie

 

Ich glaube, es gibt kein Kind, das nicht irgendwann mal aus Spaß oder als Mutprobe in eine Zitrone gebissen hat – um mit verzerrtem Gesicht den sauren Geschmack zu verarbeiten. Irgendwie macht es Spaß, ist aber auf eine Art auch unangenehm. Aber warum auch immer wir es machen oder nicht – es geht eine Faszination davon aus, weil der extreme Geschmack etwas mit uns macht, nämlich: WACH!

Das liegt daran, dass der Saft von Zitrusfrüchten in hoch konzentrierter Form unsere Nerven in Mund, Rachen und Nase stimuliert und dadurch die Gehirnaktivität anregt. Quasi so, wie wenn wir einen Elektrozaun anfassen – wir bekommen einen kleinen Hallo-wach-Kick, der uns gut aus dem Leistungstief befördert und erfrischt. I love it!

Interessant? Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!