Hilfe, Healthfamily! Ich erschrecke mich jedes Jahr wieder, dass Nikoläuse im September schon im Regal stehen– gefühlt hat der Herbst ja noch nicht mal angefangen. 

Viele Menschen sind jetzt schon so erledigt wie im Dezember. Ich erkläre das ja immer gerne mit dem Punktesystem: Wir haben jeden Tag einen Sack voller Punkte zur Verfügung – und verbrauchen diese im Laufe des Tages. Durch den Job, die Kinder, wir müssen einkaufen und Sport machen. Hauen wir gleich morgens alle raus, sind wir nachmittags bereits erschöpft. Und so sieht es auch auf das Jahr gesehen aus: Powern wir uns in der ersten Jahreshälfte komplett aus, sind wir im Oktober schon durch und kurz vor der Kur. Oder Klapse. Besser: Das Leben schön vor sich hin plätschern lassen, Höhen und Tiefen vermeiden um am Ende des Jahres vielleicht sogar noch Punkte für die Weihnachtstage übrig zu haben. Aber gut, in diesem Jahr ist das Kind schon in den Brunnen gefallen. Natürlich können wir dennoch etwas tun. Nämlich einen Gang zurückschalten.

Um unsere Batterien wieder voll aufzuladen, ist meine Empfehlung: Den Reset-Schalter betätigen und Körper und Geist mal wieder etwas Gutes tun. Am allerbesten geht das bei einem Besuch in der guten alten Sauna! Glauben Sie mir, ich bin schließlich Schwedin und quasi in der Saune geboren.

Aber die positiven Effekte für die Gesundheit habe ich nicht nur bei meinen diversen Saunasessions festgestellt. Studien haben ergeben: Schwitzt unser Körper, scheidet er alles aus, was ihm schadet: Harnstoff, Blei, Ammoniak und Säure. Eine gratis Detox-Kur quasi, denn das Schwitzen ist quasi der On-Schalter für wichtige Regulationsprozesse –und bringt unseren Organismus ins Gleichgewicht. Das sehen wir auch an unserer Haut: Beim Schwitzen kommen Giftstoffe und Talg durch die Poren an die Oberfläche – und das hat nicht nur Folgen für unseren Organismus und Stoffwechsel. Eine strahlende Haut durch die erhöhte Durchblutung. Wer also regelmäßig eine Schwitzsession einlegt, bleibt von Trockenheit, Hautunreinheiten und Spannungen der Haut verschont. Und last but not least: Neben all den gesundheitlichen Aspekten macht uns ein Saunagang auch noch glücklich! Wir schütten Endorphine aus und sind im Wohlfühlmodus. Wer kommt mit?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.